16. Januar 2015

Foodvibes-Box Dezember [Unboxing]

Foodvibes ist mittlerweile die dritte Lebensmittelbox, die ich teste und auf meinem Blog vorstelle und eine weitere, die ich sehr gern mag und weiterempfehlen kann!

Kurz ein wenig zu den Boxen, die ich bisher getestet habe: 

Die Brandnooz Box habe ich von Sep. 2012 bis Januar 2014 getestet und einfach aus dem Grund abbestellt, weil ich in der Degusta Box meiner Meinung mehr Inhalt für das entsprechende Geld bekomme. Die Degusta ist zwar 5€ teurer, aber dennoch gab es in den Monaten als ich beide Boxen verglichen habe teilweise viel bessere und auch mehr Produkte in der Degustabox! Ansonsten sind in beiden Boxen eher bodenständige und ziemlich überall nachkaufbare Produkte von bekannten Marken.
Im Gegensatz dazu die Foodvibes Box: Die Produkte sind ausgefallen, von eher unbekannten Herstellern, regional und etwas teurer. Die Foodvibes Box gibt es für 29.99€.

EMPFEHLUNG
Wollt ihr also etwas ausgefallenes und gern kleine und neue Hersteller kennenlernen, die ihr Augenmerk auf regionale Produkte legen, kann ich euch die Foodvibes Box sehr ans Herz legen! Möchtet ihr aber nicht so viel Geld monatlich ausgeben und legt eher Wert darauf, die Produkte weniger umständlich im Internet irgendwo nachzubestellen, würde ich euch die Degusta Box empfehlen. Diese Empfehlungen sind meine wirklich persönlichen Meinungen und wurden von niemandem beeinflusst :]

Und nun möchte ich euch die erste Foodvibes Box vorstellen, die ich diesen Monat testen durfte:


Da ich selbst nicht so der Bierfan, habe ich meinem Papa die Flaschen geschenkt :D


Ich bin ja nun noch nicht seit allzu langer Zeit Reisesser. Bei mir gab es im ersten Unijahr immer Nudeln. Keine Kartoffeln. Kein Reis. Das hat sich mit der Zeit etwas geändert und ich freue mich schon sehr den Reis auszuprobieren!

Von dem Reis von Reishunger habe ich bisher schon einmal gehört aber mich nie darum gekümmert, da ich mein Reis doch eher im Supermarkt kaufe. ABER: Der Reis war so so sooooo lecker :D Echt! Bei Gelegenheit werde ich ihn mir sicher einmal nachkaufen :]

Der Senf ist wirklich sehr speziell und gleichzeitig auch sehr interessant. Man sollte schon ein wenig experimentierfreudiger sein, wenn man den Senf benutzen möchte.
Nachdem ich ihn getestet habe, kann ich euch eine mit dem Senf hergestellte Senf-Vinaigrette für Feldsalat empfehlen :]
Was würdet ihr damit machen?


Bisher habe ich mich vor Marshmallows eher gescheut. Die sind mir einfach zu süß. Allerdings habe ich dann von den amerikanischen Cornflakes LUCKY CHARMS gehört, die angeblich sooo lecker sein sollen. Und sie sind es auch! Verdammt :D Man könnte meinen ich bin ein bisschen süchtig danach geworden... Mit gleicherErwartung bin ich auch an diese Marshmallows zum Trinken herangegangen und ich finde es extrem lecker! Eine heiße Schokolade und diese Marshmallows und ich schwebe auf Wolke 7... Geht es euch auch so?
 
Uhh, auf den Sirup hab ich mich auch riesig gefreut. Ich finde solche Art von Sirup, ähnlich wie zuckerrübensirup, extrem lecker als Süße in einem Joghurtdessert mit ein paar Mandelblättchen und eingelegtem Obst! Ich kann es euch nur empfehlen!!! :]


Lebkuchenschokolade habe ich bis dato auch noch nie probiert. Ich mag den Geruch von Lebkuchen sehr sehr gern, nur bin ich kein Fan von Citronat und Orangeat. Das war in dieser Schokolade auch nicht drin und sie hat so gut wie Lebkuchen duftet auch geschmeckt. Ich fand die Schoki wirklich sehr gelungen!

 Zu guter Letzt: der Orangenpunsch - eines meiner Highlight-Produkte aus der aktuellen Foodvibes Box! Mir persönlich hat er unglaublich gut geschmeckt und wenn das der Fall ist, kann ich nicht mehr machen als ihn euch ebenfalls zu empfehlen! :D

Wie hat euch die FoodvibesBox gefallen? Mir sehr gut & ich persönlich würde sie weiterempfehlen :]

1 Kommentar:

  1. Habe die Box auch bekommen und das Bier an Papa weitergegeben^^
    Die Marshmallows sind köstlich! Den Punsch muss ich noch probieren, fand ich aus der Kiste aber auch am Interessantesten!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...