10. Dezember 2014

Linsen-Petersilienwurzelsuppe mit krossem Schinken

Damit nicht die ganze Zeit nur gebacken wird auf meinem Blog, gibt es heute auch mal wieder ein leckeres Kochrezept!

Kennt ihr das EDEKA-Prospekt "Mit Liebe"? - Wenn ja, dann alles richtig gemacht! ;D
Wenn nein - dann uuunbedingt anschauen! Es liegt meistens kostenlos an der Kasse bei jeglichen Edeka-Märkten, solang es noch nicht vergriffen ist... Dieses Mal gefällt es mir auch wieder besonders gut. Die Rezepte sehen alle soo lecker aus und mit wirklich viel Liebe hergerichtet. Und genau so ein Rezept möchte ich euch heute zeigen.


Alle die, die mich besonders gut kennen, wissen dass ich überhaupt nicht gern Linsensuppe esse. Umso so sensationeller ist es bereits, dass ich euch überhaupt ein solches Rezept vorstelle und JA, es schmeckt riiichtig gut!
Also solltet ihr nicht so gern Linsen essen, würde ich es euch trotzdem empfehlen ;)

Zutaten:

für 4 Personen

○ 100g Belugalinsen
○ 500g Petersilienwurzel
○ 1 Zwiebel
○ 30g Butter
○ 125ml Weißwein
○ 800ml Gemüsebrühe
○ 200ml Schlagsahne
○ 50g Babyspinat
○ 4 Scheiben Schinkenspeck
○ 1 EL Honig
Zubereitung:

1. Linsen in kochendem Wasser eine viertel Stunde garen. Abtropfen lassen.

2. Petersilienwurzlen schälen und in grobe Stücke schneiden. Schale der Zwiebel entfernen und die Zwiebel klein hacken. Beide Zutaten mit der Butter andünsten, mit Weißwein ablöschen, etwas köcheln und anschließend die Brühe und die Sahne hinzugeben.

3. Suppe für eine halbe Stunde köcheln lassen.

4. Gewaschenen Spinat dazugeben, die Suppe pürieren und die Linsen dazugeben.

5. Speck in einer Pfanne mit ein wenig Öl kross anbraten und ein wenig Honig darüber geben.
Suppe mit Speck und wenn man mag mit etwas geschlagener Sahne und Petersilie anrichten und genießen :]


Die Suppe ist super einfach, für jeden Anfänger geeignent und außerdem sehr gesund. Ich finde auch eine leckere Suppe darf nicht auf meinem Blog fehlen. Wenn ich auch sonst nicht sehr oft welche esse :D
Aber jetzt im Winter ist es doch ganz vernünftig ein bisschen mehr auf die Vitamine zu achten. Daher dachte ich passt es auch gut in die Vorweihnachtszeit. Und wenn ihr sogar gern eine Vorsuppe für Weihnachten möchtet, hättet ihr jetzt eine ;]


Ich hoffe sehr, das Rezept hat euch gefallen!
Esst ihr denn gern Suppen und wenn ja, welche?


Kommentare:

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...