30. November 2014

Über die Notwendigkeit einmal teuer Essenzugehen - JenTower

Ich möchte euch heute - ganz wie sonst - einmal in die Sterneküche mitnehmen und darüber diskutieren, ob dies tatsächlich einen ernstzunehmenden Punkt auf jedermanns Bucket List einnehmen sollte...

Fangen wir aber mal ganz von vorne an:
Ich studiere nun seit einem Jahr in einer recht kleinen Stadt in der Mitte Deutschlands. Hier hat man nicht die Wahl zwischen 10 verschiedenen Discos, die man zu Feierabend doch mal besuchen könnte, hier ist jeder vierte Mensch Student, hier gibt es keinen einzigen Burger King (braucht die Welt auch nicht...) - aber immerhin gibt es ein ganz besonderes Restaurant, ziemlich weit oben, um genau zu sein: auf Augenhöhe eines Heißluftballons. Es ist DAS Restaurant hier und so haben mein Freund und ich uns fest vorgenommen, doch einmal dort essen zu gehen. So eine Erfahrung wollten wir uns einfach nicht entgehen lassen & ohne unseren MyDays-Gutschein hätten wir uns das Spektakel eher nicht leisten können (nicht dass ihr denkt man könne als Student in Thüringen immer so dekadent sein...)...

Ich möchte euch nun einfach mal auf den folgenden Bildern unser 3-Gänge-Menü zeigen und ein klein wenig dazu meine persönliche Meinung äußern! Am Ende bin ich sehr auf eure Meinungen gespannt!

Amuse geule
Mein erstes Amuse Geule in meinem Leben! ...und ich weiß nicht so recht, was ich da gegessen habe ;D
Der Kellner, mit leichtem Akzent, hat uns zwar erklärt, was wir auf unseren Tellern vorfinden aber ich habe ihn leider kaum verstanden. Noch dazu hat er sehr schnell gesprochen. Meinem Freund ging es genau so...

Geschmeckt hat es aber unglaublich gut! Vor allem die kleine Frucht links oben fand ich ziemlich außergewöhnlich und lecker.


Zum Amuse Geule haben wir gleichzeitig auch unseren Brotteller mit 3 verschiedenen Brotsorten und Aufstrichen (wie nennt man das denn richtig??) bekommen. Und oh mein Gott, ich hätte mich allein davon schon sattessen können! Das Brot war frisch und schön locker und hat auch mit Olivenöl und Balsamico (Mitte) richtig gut harmoniert. Getoppt wurde das Ganze allerdings vom linken Aufstrich, der aus Butter, Mandeln, Steinpilzen und Basilikum, dächte ich, gemacht wurde. Ein Traum.

Hummercanneloni, Topinamburschaum, Petersilienöl
Für mich, die noch nie einem "gehobeneren" Restaurant gegessen hat, folgte jedem Highlight das nächste!
Ich wollte schon immer einmal Hummer essen und hatte zuvor noch nie etwas mit Topinambur gesehen. Beides hat mich, vor allem auch in dieser Kombination, umgehauen... Ich habe gleich einmal gegoogelt wo ich denn Topinambur herbekomme. Sicherlich kann man heutzutage alles online bestellen aber weiß jemand von euch, wo man Topinambur kaufen kann? Im Supermarkt hab ich es noch nie gesehen...
Die Vorspeise war wie alles zuvor sehr lecker.
Besonders ansprechend fand ich diesmal auch das Petersilienöl. Es hat wunderbar nach Petersilie geschmeckt und war auch nicht zu aufdringlich! Will ich auch haben :D Die Canneloni war mit Hummer und verschiedenem Gemüse befüllt, aber allerdings in keinem herkömmlichen Nudelteig, sondern vermutlich in Reispapier eingewickelt. Die Vorspeise war also ein wenig asiatisch angehaucht.


Kommen wir nun zum Hauptgang! Wir hatten die Wahl zwischen 2 verschiedenen Speisen und wären schön blöd gewesen, wenn wir beide das gleiche bestellt hätten, ne?! ;)
Also gab es für mich einmal leckeres Kalbsfilet, welches wirklich auf den Punkt gebraten war. Es war richtig schön saftig, leicht rosa und überhaupt nicht zäh!
Dazu gab es ein Zwiebelconfit, was mir persönlich nicht sooo gut gefallen hat. Das liegt aber eher daran, dass ich Zwiebel eher dezent mag.
Spannend fand ich das Kartoffelpüree-Creme-Brülee. Ich bin nicht immer der Fan von süßen Sachen in einem Hauptgang. Aber ich war begeistert! Das werde ich in Zukunft auch Zuhause so machen :)
Ein weiteres Highlight waren dann die verschiedenen Pilze und vorallem die rabenschwarze Pilzcreme neben dem Kalbsfilet. Ich wusste gar nicht, dass man das tatsächlich soo schwarz hinbekommen kann. Ziemlich beeindruckend.


Der Hauptgang von meinem Freund war scheinbar das typische Frauenessen. Denn der Kellner wollte erst mir den Teller zuerst geben... Wie das eben so ist. ;)
Hier war der Fisch aber auch wieder grandios auf den Punkt gegart und richtig lecker in Toast eingewickelt... Darauf wäre ich so einfach auch nicht gekommen. Dazu gab es dann ein leckeres Süßkartoffelpüree und Paprikagemüse mit Dill und relativ viel Kardamom, was man echt mögen muss. Mir war es leider ein wenig zu viel. :(
Mein Freund fand es allerdings genau richtig. So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Ich war dann mit meiner Wahl am Ende doch sehr zufrieden.


Eeendlich gab es dann auch das Dessert. Mittlerweile sind wir auch schon fast 3h da gewesen... Ich war bisher tatsächlich gut gesättigt aber nicht zu voll, sodass ein kleines Dessert immer noch reingepasst hat ;D
Und es war wieder ein Träumchen *.* Das kleine Törtchen war so soo lecker! Die Kombi aus Marzipan & Haselnuss war sehr gut. Dazu gab es ein feinschmelzendes Verjus-Sorbet, welches ich nächsten Frühling/Sommer unbedingt auch einmal nachmachen muss und das beste Birnenkompott, was ich je gegessen habe. Es war irgendein Gewürz, was es soo besonders gemacht hat und ich weiß nicht welches es war :(( Naja..die Erinnerung bleibt!


Nun, das war dann auch schon unser 3-Gänge-Menü, speziell wenn man über MyDays bestellt. Wo wir auch schon beim Thema wären...

Doch erst einmal: unser Essen war wirklich traumhaft! Ich würde es immer wieder genau so essen wollen! Für insgesamt knapp 100€ ist es aber doch ganz schön happig. Ich finde, sobald ein Gang ein wenig schwächelt, wäre es mir das Geld einfach nicht mehr wert. Man sollte sich also definitiv vorher informieren und möglichst viele seriöse Bewertungen durchlesen! Mit dem Gutschein war der Preis von 50€ am Ende über alle Maße zufriedenstellend. Trotzdem können wir uns so einen Tag derzeitig in der Regel einfach nicht leisten und somit war es ein sehr schönes Erlebnis, was uns sicher noch lange in Erinnerung bleibt! 
Ich empfehle es also tatsächlich jedem, der ein wenig mehr für Essen & Genuss übrig hat, sich so ein Menü einmal zu gönnen!

Doch nun noch einmal zum Thema MyDays zurück: Wir haben den Gutschein über deren Webseite eingelöst und daraufhin eine Bestätigung vom Restaurant für unseren Termin bekommen. Blöderweise haben wir diese dann aber vergessen vorort auch vorzuzeigen. Zum Glück hatten wir einen Anreiseweg von 15 Minuten. Kommt man von weiter her, wird man auch gern direkt wieder nach Hause geschickt. Also auf keinen Fall die Bestätigung vergessen! Es hat den Leuten vom Restaurant dann glücklicherweise ausgereicht, dass ich am nächsten Tag noch einmal vorbeischaue. Nun haben wir aber die E-Mail nicht mehr gefunden und notgedrungen die Bestellbestätigung von MyDays ausgedruckt. Damit bin ich dann am nächsten Tag ins Büro und die waren ganz erschüttert, von dem was sie da sahen. Das Restaurant verlangt von seinen Gästen für dieses Menü genau 85€. Was haben wir bezahlt? - 99€ (abzgl. Gutschein)... Heute kostet der Spaß bei MyDays noch immer 99€. Lustigerweise steht auf der Karte ein Preis pro Person von 49€. Würde man also zu zweit ganz ohne Gutschein essengehen, würde man selbst da noch einen Euro weniger bezahlen! Sehr enttäuschend! Gäbe es ein nächstes Mal, würde ich versuchen vorort einen Gutschein zu bekommen!


Und nun hier noch einmal unseren Ausblick aus den Panorama-Fenstern des Restaurants - auf Augenhöhe eines Heißluftballons! :)
Der Ausblick war wirklich grandios und für alle Restaurantbesucher kostenlos (ansonsten bezahlt man für die Platform auf 28m Höhe 3€).

Blick über Jena
 Abschließend kann ich wirklich sagen, es hat sich gelohnt und ich würde es wieder machen! Allerdings nicht jeden Tag, dass auch die nächsten Male - wann auch immer sie sein werden - wieder etwas Besonderes sind :] Dann aber OHNE MyDays...

Seid ihr denn schon einmal teuer Essen gewesen? Wurdet ihr enttäuscht oder war alles zu eurer Zufriedenheit? Und welches Restaurant würdet ihr unbedingt einmal empfehlen?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen!

Kommentare:

  1. also ich bekomme topinambur ab und an bei edeka,ansonsten bei real, kaufland, rewe. die "nicht discounter" haben das ab und an. oder auf dem markt. ich verfütter das gerne mal den kaninchen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool! Ich habe Topinambur leider noch gar nicht bei uns gefunden... Aber ich gebe nicht auf! ;D

      Löschen
  2. Ich muss sagen, dass Essen sieht unglaublich gut aus. Es ist mir aber nicht möglich zu sagen, was mich mehr beeindruckt: die Aussicht oder das leckere Essen.

    Zu der von dir angesprochenen Preispolitik von Mydays kann ich nur sagen: die wirtschaften nicht gerade wenig in ihre eigene Tasche und dass man sogar weniger bezahlt, wenn man einfach so hingeht, ganz ohne die ganze Gutscheinsache ... einfach nur dreist.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht ja alles fantastisch aus! Ich bin ja sowieso der Meinung, dass man sich ab und an mal etwas gönnen sollte und mit steigendem Alter gebe ich auch immer lieber Geld für feines Essen aus. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...