16. November 2014

Maple Walnut Cheesecake






Heute gibt es die nussige Variante eines Cheesecakes. Einen Schönheitswettbewerb wird er leider nicht gewinnen aber ich zeig euch die Rezepte ja auch nicht wegen ihrer Schönheit, sondern wegen des Geschmackes! So here it is - ein leckerer Cheesecake mit Keksboden, einer Käsemasse verfeinert mit Walnusskrokant und bedeckt mit Agavendicksaft!

Wenn ihr kein Walnussfan seid, dann ersetzt ihr die Nüsse einfach beliebig durch andere. Ich habe mich hier allerdings an das Rezept von Dr. Oetker aus dem Buch "Cheesecakes" gehalten. Walnüsse bleiben definitiv meine liebsten Nüsse! ;]

Zutaten:

Krokant:

○ 100g Walnusskerne
○ 100g Zucker

Boden:

○ 100g Mehl
○ 100 gem. Walnusskerne
○ 70g Zucker
○ 1 Prise Salz
○ 120g Butter

Käsemasse:

○ 4 Eier
○ 100g Zucker
○ 500g Magerquark
○ 200g Doppelrahm-Frischkäse
○ 1 Prise Zimt
○ 6 Walnusskernhälften
○ 5 EL Agavendicksaft
Zubereitung:

1. Für den Krokant den Zucker in einer Pfanne goldbraun schmelzen und die grobgehackten Walnüsse unterrühren. Die Masse auf Backpapier auskühlen lassen und anschließend grob hacken.

2. Für den Boden alle Zutaten vermengen und zu einem homogenen Teig kneten, in Frischhaltefolie eine Stunde im Kühlschrank kühlen lassen.

3. Backofen auf 160°C vorheizen.

4. Etwa zwei Drittel des Teiges in einer gefetteten Sprinform (22cm) am Boden gleichmäßig andrücken und für 10 Minuten backen. Danach kurz auskühlen lassen.

5. Mit dem restlichen Teig einen Rand formen und ebenfalls in der Springform leicht und gleichmäßig andrücken. 

6. Für die Füllung auch wieder alle Zutaten verrühren, das Walnusskrokant unterheben und auf dem Teigboden verteilen. Kuchen 25 Minuten backen.

7. Walnusskernhälften auf dem Kuchen verteilen, Agavendicksaft darüber träufeln und den Käsekuchen nochmals für 10 Minuten backen. Im Kühlschrank 4 Stunden kühlen und anschließend genießen!


Nach dem Backen ist vor dem Backen - meine Erfahrungen mit dem Rezept:
  • Der Kuchen hätte getrost mindestens 5 Minuten weniger backen können...
  • Der Rand aus dem Keksteig ist doch etwas bröckelig, was leider nicht so schön aussieht

Was haltet ihr von einem Walnuss-Käsekuchen? Mir hat die nussige Variante auch sehr lecker geschmeckt, besonders aber das Walnusskrokant! Ich glaube das werde ich mir einfach nur mal so zum Naschen machen :D

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen!
Bis zum nächsten Mal ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...