5. Oktober 2014

Kürbis-Quarktorte mit Schoko-Krokant-Boden


Es ist Kürbiszeit! Es wird also diesen Monat noch einiges rund um den Kürbis geben und ich sage vorweg: bis zu diesem Monat habe ich Kürbis überhaupt nicht gern gegessen!! Trotzdem habe ich das ein oder andere Rezept echt liebgewonnen und diese Auswahl möchte ich euch diesen Monat vorstellen.
Bei vielen Backrezepten war es schlussendlich oft so, dass man den Kürbis kaum geschmeckt hat aber trotzdem gute Vitamine zu sich nimmt. Win win :D

Ich würde an dieser Stelle also gern an alle Kürbis-Nichtliebhaber appelieren: Probiert es aus! :] Wirklich...


Den Anfang diesen Monat macht eine echt leckere Kürbis-Quarktorte mit Schoko-Krokant-Boden und einer sauren Sahneschicht mit Orangen- und Aprikosenmarmelade überzogen.
Alle Geschmackskombonenten vereinen sich soo gut, dass ich es in dieser Form nie erwartet hätte und dieses Rezept zu meinen absoluten Quark-Favourites gehört!!!
Noch dazu liegt die Torte nicht schwer im Magen und man kann getrost auch mal ein größeres Stückchen naschen ;)

Das Rezept ist so ähnlich in der aktuellen Sweet Dreams. Allerdings habe ich dieses Mal das Rezept ein wenig mehr nach meinem Geschmack abgewandelt, zur Inspiration aber war es perfekt. :]

Zutaten:

Teig:

○ 75g Butter
○ 75g Zartbitterschokolade
○ 50g Zucker
○ 2 Eier
○ 60g Mehl
○ 1 gestr. TL Backpulver
○ 60g Krokant 

Belag:

○ 500g Magerquark
○ 200g Kürbispüree
○ 4 Eier
○ 2 Eigelb
○ 200ml Kondensmilch
○ 100g Zucker
○ 100g Cremé fraîche
○ 3 EL Speisestärke
○ 1 Prise Zimt
○ 200g saure Sahne
○ 100g Orangenmar-melade
○ 50g Aprikosenmar-melade 
Zubereitung:

1. Ofen auf 170°C vorheizen.

2. Butter und Schokolade schmelzen. Zucker und Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao vermengen und unterheben. Teig in eine gefettete Springform (24cm) geben und für 15 Minuten backen.

3. Quark, Kürbispüree, Eier, Eigelb, Milch, Zucker, Creme fraîche, Stärke und Zimt verrühren. Masse auf dem Schokoboden verteilen und eine weitere viertel Stunde backen. Anschließend Temperatur auf 120°C reduzieren und die Torte weitere 70 Minuten backen.

4. Nachdem die Torte ausgekühlt ist, die saure Sahne auf der Torte verstreichen und die Torte noch einmal 15 Minuten backen.

5. Währenddessen die Marmeladen mit ein wenig Wasser in einem Topf aufwärmen, auf der Torte verteilen und die Torte über Nacht kalt stellen.


Ich würde mich echt freuen, wenn ihr das Rezept ausprobieren würdet. Ich bin begeistert und das, obwohl Kürbis enthalten ist!!! Den Kürbis schmeckt man nur sehr dezent, wodurch der Kuchen recht mild ist und kaum süß. Hin und wieder muss es auch mal weniger süße Rezepte geben ;) Ich denke, das ist auch in eurem Interesse?! Sagt mir mal bitte Bescheid!

Dann wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken

Kommentare:

  1. MHHHH KÜRBIS im KUACHA hob i no nia gessen,,
    aber der schaut sooo guat aus,, denn WERD i sicher mal macha
    hob no an feinen ABEND
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir auf jeden Fall empfehlen ;) Vielen Dank!

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...