15. Oktober 2014

Kürbis-Käse-Basilikum-Ravioli mit Garnelen


Nein, es gibt diesen Monat nicht ausschließlich Backrezepte, sondern auch eines zum Kochen! Wie gehabt, ist der Kürbis leider nicht mein Lieblingsgemüse und trotzdem wollte ich euch ein Kochrezept zeigen, was mich selbst von einer besseren Seite überzeugt. Und genau dieses Rezept habe ich heute für euch - selbst gemachte Ravioli mit einer Kürbis-Käsefüllung und dazu Garnelen! Es hat mir sooo unglaublich gut geschmeckt, dass es einen Platz auf meinem Blog verdient hat. Zumal bin ich ja bekennender Nudelliebhaber *.* und es gab tatsächlich noch nie selbstgemachte Nudeln auf meinem Blog... Das hat heute nun ein Ende & ich würde mich riesig freuen, wenn ihr das Rezept auch einmal ausprobieren würdet!!! ♥


Habt ihr denn schon einmal Nudeln selbst gemacht? Ich mittlerweile schon ziemlich oft, aber immer nur per Hand - sprich: ohne Nudelmaschine oder sonstigen Hilfsmitteln. Den Teig herzustellen, ist ja kein Problem und geht auch ziemlich schnell aber das Ausrollen ist echt lästig und ich würde gern von euch wissen, was ihr für Erfahrungen mit Nudelmaschinen bisher gemacht habt?
Denn eigentlich würde sich für mich so eine Anschaffung echt lohnen und ich habe bisher auch noch keine Wünsche für Weihnachten :D
Es wäre also echt cool, wenn ihr mir eure Meinungen & Erfahrungen mal in den Kommentaren dalasst!



Zutaten:

für 2 Personen

200g Garnelen
Petersilie
○ 2 EL Butter
○ 1 TL Knoblauchpulver
bzw. halbe K.zehe
○ 1 Schalotte
○ Schale von 1 Orange

Teig:

○ 75g Hartweizengrieß
○ 100g Mehl
○ 1 Ei
○ 1 TL Salz
○ 1 EL Olivneöl
○ evtl. etwas Wasser

Füllung:

○ 100g Kürbispüree
○ 2 EL Frischkäse
○ Salz, Pfeffer
○ 2 EL Parmesan
○ halbes Bund Basilikum 
Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Nudelteig vermengen und gut durchkneten. Der Teig sollte nicht mehr an den Fingern kleben. Wenn er zu trocken ist, ein wenig Wasser dazugeben. Den Teig hauchdünn ausrollen und in 2 gleichgroße Hälften teilen.

2. Für die Füllung das Basilikum klein hacken und alle Zutaten miteinander vermengen.

3. Auf die erste Teighälfte die Raviolifüllung im Abstand von ca. 3cm mithilfe eines Teelöffels in kleinen Häufchen verteilen. Die zweite Teighälfte darüberlegen, um die Füllung andrücken, mit einem Messer die Nudeln abtrennen und mit einer Gabel die Ravioli noch einmal dicht verschließen.
Das alles könnt ihr einfacher haben, wenn ihr z.B. eine Ravioliplatte o.ä. Werkzeuge benutzt.

4. Die Ravioli in kochendem Salzwasser ca. 4-5 Minuten garen.

5. In der Zwischenzeit Garnelen und eine in kleine Würfel geschnittene Schalotte in der Butter anbraten, Petersilie, Orangenschale und Knoblauch dazugeben. Die Nudeln abgießen und für 3 Minuten mit in die Pfanne geben.

6. Die Ravioli mit Garnelen, ein wenig Parmesan und frischem Basilikum auf Tellern anrichten und genießen! So ein leckeres Essen gibt es nicht alle Tage ;]


Was sagt ihr zum Rezept? Ich war ehrlich gesagt beeindruckt und hatte vorher schon so meine Bedenken, ob es mir überhaupt schmecken würde. Aber das tat es! Ansonsten würde ich es euch auch nicht zeigen ;)
Hättet ihr außerdem mal Lust auf einen ganzen Nudelmonat? Ich ja absolut, so oft wie ich Nudeln esse :D Ihr könnt mir diesbezüglich auch gern konkrete Wünsche schreiben. Ich würde mich freuen!

Kommentare:

  1. Nudelmonat? Sehr gerne! :) Ein sehr schönes Rezept, mal eine ganz andere Idee - danke dafür :)

    Liebe Grüße,
    Sabine von Zuckermischwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Nee, immer noch Kürbismonat ;)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...