13. August 2014

Bananen-Toffee-Cupcakes á la Peggy Porschen


Heute gibt es das Rezept mit den Toffee-Bonbons aus der Degustabox! Es gibt nämlich Bananen-Toffee-Cupcakes á la Peggy Porschen aus Boutique Baking mit geschmolzenem Toffee *.* Das Rezept habe ich leicht abgewandelt und etwas angepasst.

Bananen esse ich ansich gar nicht gern, aber kombiniert schmecken sie mir dann doch ganz gut. Diese Kombination mit Toffee ist richtig lecker und auch in Smoothies kann ich auf Bananen kaum verzichten! Es lohnt sich also immer mal wieder neue Dinge auszuprobieren mit Lebensmitteln, die man sonst nicht so gern mag.


Außerdem möchte ich mich bei der Fotografin meiner Cupcakes bedanken! :D
Meine Schwägerin in spe ist Hobby-Fotografin, auch mit eigenem Blog, auf dem ihr auf jeden Fall vorbeischauen solltet. :] Und ich bin soo zufrieden mit den Bildern, vielen Dank! ☼
Mein Freund und ich sind nämlich für ein paar Tage in den Urlaub gefahren, wir haben die Cupcakes zwar gebacken aber dann vergessen zu fotografieren [...] und ich hab euch das Rezept immerhin versprochen...! So viel zu den Bildern - jetzt gibt's das Rezept dazu:

Zutaten:

für 12 Cupcakes:

Teig:

○ 100g Butter
○ 100g Zucker
○ 1 Prise Salz
○ 2 Eier
○ 100g Mehl
○ 1TL Backpulver
○ 25g Kakao
○ 2 EL Milch

Topping:

○ 100g Frischkäse
○ 100g weiche Butter
○ 250g Puderzucker
○ eine halbe Banane
○ 10 Toffee-Bonbons 
○ etwas Butter

○ Schokostreusel

Zubereitung:

Cupcake-Teig:

1. Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Förmchen auslegen.

2. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen und die Eier nacheinander unterrühren.

3. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und unter den Teig sieben. Sollte der Teig etwas zähflüssig sein, dann noch die Milch unterrühren.

4. Den Teig in die Mulden zu zwei Dritteln füllen und für 13-14 Minuten backen. Die Cupcakes auskühlen lassen.

Topping:

5. Frischkäse cremig schlagen. Butter und Puderzucker schaumig aufschlagen und den Frischkäse unterrühren.

6. Die Banane, je weicher desto besser, mit einer Gabel zerquetschen und unter die Masse geben.

7. Die Bonbons in einen Topf geben, erhitzen bis sie schmelzen und die Hitze leicht zurückdrehen, umrühren bis die Bonbons flüssig sind, die Butter unterrühren, kurz abkühlen lassen und sofort unter das Topping rühren.

Wenn alle Zutaten vorher Zimmertemperatur haben, sollten sich die geschmolzenen Bonbons unterrühren lassen. Es kann jedoch passieren, dass sie sofort wieder hart werden, wenn sie noch zu heiß sind. *Übung macht den Meister*

8. Das Topping nun für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend auf den Cupcakes vertreichen, mit Schokostreuseln dekorieren!


Wie gefällt euch dieses Rezept? Ich kann euch das Backbuch von Peggy Porschen absolut empfehlen. Bisher waren alle Rezepte soso lecker, die Mengenangaben passen genau und die Rezeptanleitungen sind sehr verständlich geschrieben. Abgesehen vom ganzen Design in zartem rosé liebe ich dieses Backbuch und würde sich so sehr über einen Nachfolger freuen... Hoffentlich wird es einen geben ;]

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn ihr an meiner Umfrage in der rechten Sidebar teilnehmen würdet. Ich habe nämlich ein paar Pläne und würde dabei gern auf euch und eure Vorlieben Rücksicht nehmen. Genaueres werdet ihr noch sicher früh genug erfahren!

Liebe Grüße & viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare:

  1. Oh wie toll ;) Klingt wirklich toll das Rezept. Bin auch nicht so der Bananenfan schlechthin , aber in der Kombination wird es sicher interessant ;)

    Liebe grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. in dieses Frosting könnte ich mich reinsetzen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...