20. Mai 2014

Mein persönlicher Klassiker: Grüne Quarktorte von Dr. Oetker


Heute zeige ich euch ein Rezept, was ich in meiner Sammlung schon zu den "Klassikern" zähle, da ich diese Quarktorte schon so oft gebacken habe und wahrscheinlich auch noch ganz oft backen werde!
Überall wo ich diese Torte mithinbringe, ist sie wirklich sehr beliebt und wird auch immer wieder nachgefragt. Trotzdem habe ich es nie geschafft, die Torte rechtzeitig zu fotografieren :D
Und da mein Papa letzten Monat seinen großen runden Geburtstag gefeiert hat, gab es natürlich auch wieder eine Grüne Quarktorte und die wurde noch rechtzeitig fotografiert!
Leider gibt es dadurch kein Foto von einem einzelnen Kuchenstück. Die Torte sollte ja noch schön aussehen, wenn die Gäste kommen. Aber in der Torte befindet sich auch nichts Spektakuläres. Auf dem nächsten Foto könnt ihr aber sehen, wie die Torte auch angeschnitten aussieht.

Doch bevor das Rezept kommt, möchte ich euch sagen, was diese Quarktorte von sämtlichen anderen unterscheidet und warum sie deshalb so beliebt ist:
Zum einen ist der Tortenboden schokoladig und harmoniert wunderbar mit den auf der Zungeschmelzenden Schokoornamenten unter der Götterspeiseschicht. Und zum anderen ist die Torte wunderbar fruchtig! In der Quarkmasse befindet sich nämlich Sahne, die die Torte insgesamt fluffiger macht und ein wenig Waldmeister-Götterspeise mit Apfelsaft. Es ist wirklich simpel aber macht im Geschmack so viel aus!

Zutaten:

50g Zartbitter-Kuvertüre

Boden:

75 g weiche Butter
○ 35 g Zucker 
○ 1 Pck. Vanillin-Zucker 
○ 1 Pr. Salz 
○ 1 Ei (Größe M) 
○ 75 g Weizenmehl 
○ 2 TL Kakao 
○ 1 Msp. Backin 
○ 2 EL Milch

Quarkcreme & Belag:

1 Btl. Götterspeise Waldmeister-Geschmack 
○ 60 g Zucker 
○ 200 ml Wasser 
○ 200 ml Apfelsaft 
○ 250 g Speisequark 
○ 1 Pck. Vanillin-Zucker 
○ 1 EL Zucker 
○ 3 EL Zitronensaft 
○ 250 g kalte Schlagsahne 
○ 1 Pck. Sahnesteif


Zubereitung:

1.  Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle und füllen und auf Backpapier oder Klarsichtfolie Schokoladenornamente spritzen und auskühlen lassen.

Boden:

2. Backofen auf 180°C vorheizen und eine Springform einfetten.

3. Butter und Zucker verrühren, Ei dazugeben und schaumig schlagen und alle restlichen Zutaten vorsichtig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und für 15 Minuten backen.
Den Boden aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend einen Tortenring um den Boden stellen.

Quarkcreme & Belag:

4. Götterspeise mit 60g Zucker, 200ml Wasser und Apfelsaft zubereiten und abkühlen lassen (nicht im Kühlschrank).

5. Quark, Vanillin, Zucker, Zitronensaft und 150ml Götterspeise verrühren. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Quarkmasse auf dem Tortenboden verteilen und für 1h in den Kühlschrank stellen.

6. Die Schokoornamente vorsichtig vom Backpapier lösen und auf der Quarkmasse verteilen.
Zum Schluss gebt ihr esslöffelweise die restliche Götterspeise auf die Torte und stellt diese nochmal für mindestens 3h in den Kühlschrank.

7. Den Tortenring vorsichtig lösen und die Grüne Quarktorte gekühlt genießen!

Wenn ihr mögt, könnt ihr natürlich auch andersfarbige Götterspeise verwenden. Ich habe schon alle Varianten durchprobiert und finde diese immer noch am besten, da der Waldmeister zusammen mit Apfelsaft so lecker schmeckt! Aber der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt :)


Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, bin ich ziemlich begeistert von der Torte und umso mehr würde ich mich freuen, wenn ihr sie ausprobiert. Ich kann euch echt versprechen, dass ihr nicht enttäuscht werdet, insofern ihr gern Quarktorten esst!!!
Schreibt mir in den Kommentaren wie euch die Torte geschmeckt hat und welche Geschmacksrichtung bei der Götterpeise ihr verwendet habt!

Viel Spaß beim Nachbacken und bis zum nächsten Mal :)






Quelle: oetker.de

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    das hört sich auf jeden Fall sehr interessant an. ich hätte nie gedacht, Götterspeise auf meinen Kuchen zu geben, aber bei dir schaut das wirklich sehr lecker aus!!!!
    ganz super liebe Grüße
    Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/
    PS: Auf meinem Blog läuft gerade eine neue Aktion und ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn du mitmachen würdest!!! <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde sie auf jeden Fall bald mal ausprobieren! :)
    Danke für das Rezept!
    lg :)

    AntwortenLöschen
  3. uiii, sieht wirklich lecker aus, Farben passend zur Jahreszeit gewählt ^^
    lg Marisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...