22. April 2014

LECKER Titelstar - Double Cheesecake


Heute gibt es endlich das Titelrezept der aktuellen LECKER Bakery. Der Cheesecake braucht nun mal seine Zeit und die habe ich mir genommen. Ich verspreche euch, es lohnt sich sooo sehr!
Ganz selten vergebe ich meinen Rezepten den höchsten Schwierigkeitsgrad aber wenn ihr euch wirklich Schritt für Schritt an die Anleitung haltet, wird es auch gelingen. Und wenn ihr Fragen zur Zubereitung habt, dann stellt sie mir. Ich beantworte sie gern. ;) Lest euch das Rezept bevor ihr anfangt also gut durch und dann kann es losgehen! Ich wünsche euch ganz viel Spaß & gutes Gelingen.


Zutaten:

Boden: 

○ 75g Butter
○ 175g Vollkornkekse

Käsecreme:

○ 800g Doppelrahmfrischkäse
○ 170g Zucker
○ 30g Stärke
○ 3 Eier
○ 40g Backkakao
○ 200g Sahne

Karamellguss:

○ 125g Zucker
○ 25g Butter
○ 75g Sahne

Schokoguss:

○ 100g Sahne
○ 100g Zartbitterschokolade

 


Zubereitung:

1. Springform (24cm) einfetten.

Boden:

2. Butter in einem Topf schmelzen, die Kekse im Zerkleinerer zerkleinern (alternativ mit einem Nudelholz) und die geschmolzene Butter unter die Keksbrösel geben und in der Springform gleichmäßig verteilen und leicht andrücken. Den Boden für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen und die Springform mit Alufolie umkleiden, da der Kuchen nachher im Wasserbad gebacken wird.

Käsecreme:

4. Frischkäse, Zucker und Stärke mit dem Handrührgerät verrühren und die Eier kurz untermengen. 1/3 der Käsecreme wird nun mit dem Kakao vermischt.

5. Sahne steif schlagen und 1/3 der Sahne unter die Kakaocreme rühren und diese in der Springform glatt streichen. Die restliche Sahne kommt unter die helle Frischkäsecreme und wird anschließend vorsichtig auf der Kakaocreme verteilt und glatt gestrichen.

6. Ein hohes Blech oder eine andere hohe ofenfeste Form zu 2-3cm mit heißem Wasser befüllen, die Springform in das Wasser stellen (es darf kein Wasser an den Kuchen gelangen) und den Käsekuchen für eine Stunde backen.
Nach dieser Backzeit den Kuchen noch eine halbe Stunde im warmen ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

7. Die Alufolie enternen, den Kuchen in der Springform auskühlen lassen und mit Frischhaltefolie überdeckt über Nacht (oder mind. 5 Stunden) kalt stellen.

Karamellguss:

8. Zucker karamellisieren, vom Herd nehmen und die Butter und erst danach die Sahne unterrühren. Den Topf wieder bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und für 2 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.
Karamell abkühlen lassen bis er streichfähig ist und mit einer Palette auf dem Kuchen verstreichen und für 20 Minuten kalt stellen.

Schokoguss:

9. Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und die klein gehackte Zartbitterschokolade einrühren bis sie geschmolzen ist und abkühlen lassen bis sie streichfähig ist. Den Schokoguss anschließend auf dem Karamellguss verstreichen und den Kuchen noch einmal eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

10. Den Double Cheesecake einfach nur noch genießen!

Auf dem Bild ↑ könnt ihr ein Stück Kuchen sehen wie es schlussendlich aussehen soll.
Das Originalrezept habe ich wie fast immer ein wenig abgewandelt und stelle euch hier meine Version vor, so wie ich sie auch fotografiert habe.

Es ist wirklich der aufwendigste Käsekuchen, den ich je gebacken habe, aber auch einer der besten! Vor allem der Karamellguss ist so so lecker. Normalerweise mag ich Karamellbonbons gar nicht aber das selbstgemachte Karamell ist echt der Hammer! ;)
Es wird sicher noch weitere Rezepte aus der Zeitschrift geben, da ich bisher mehr als begeistert bin von der Zeitschrift. Die Kirsch-Brownies waren das erste Rezept, was ich getestet habe und ich bin mir ziemlich sicher, wenn die nächsten Rezepte auch so lecker werden, dass noch viele viele weitere getestet werden. ;) Aber nun könnt ihr erst einmal diesen Cheesecake testen!

Bis zum nächsten Mal ♥


Kommentare:

  1. OMG wie toll siueht der nur aus! *-* da könnte ich mich ja glatt rein legen ;)

    Liebe grüße chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, das ist ein Kuchen wie für mich gemacht! Ich liebe Käsekuchen, ich liebe Schokolade und ich liebe Karamell! Das Bild von den einzelnen Schichten sieht so unglaublich lecker aus, ich will den ganzen Kuchen aufessen, sofort! :D
    Den muss ich unbedingt ausprobieren, auch wenn er etwas schwieriger ist, das lohnt sich absolut! ♥

    Liebe Grüße, Annika
    TheJournalite.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Sag mir Bescheid, wie er dir geschmeckt hat, wenn du ihn ausprobiert hast ;)

      Liebe Grüße
      P.S. Ich hoffe das Paket ist angekommen?

      Löschen
  3. Woow das sieht ja sowas von Lecker aus, definitiv ein Kuchen für Naschkatzen. Muss mir das Rezept unbedingt abspeichern, wobei ich bezweifel, dass er bei mir so lecker aussieht wie bei dir ;). Bin nicht unbedingt die größte Küchenfee.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...