26. Januar 2014

Spätzle-Pfifferling-Salat


Da es nun schon etwas länger keinen Salat mehr auf meinem Blog gab, um genau zu sein seit August *klick*, ich aber eigentlich gern Salate esse, soll es heute mal wieder ein Rezept für einen Salat geben. 
Ich hoffe ihr mögt Pfifferlinge. Denn das Rezept ist im Original mit Pfifferlingen und da ich die vorher (glaube ich) noch nie probiert habe, wollte ich das gern mal testen. Ich denke meine Lieblingspilze werden es nicht aber das ist auch Geschmackssache. Beim nächsten Mal werde ich dann die Pfifferlinge durch Champignons ersetzen. Das könnt ihr also für euch entscheiden.


Doch jetzt gibt's erstmal das Rezept mit Pfifferlingen:
für 4 Portionen

2l Gemüsebrühe
1 TL Salz
200g Spätzle

220g Pfifferlinge
1 Stange Porree
2 EL Öl
175ml Gemüsebrühe
3 EL Balsamico-Essig
1 TL Senf

200g geräucherte Putenbruststreifen
etwas Parmesan
 
Zubereitung:

1. Brühe in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz hinzugeben und die Nudeln gar kochen.

2.  Die Pfifferlinge putzen und waschen (wenn sie aus der Dose sind, die Pfifferlinge abtropfen lassen) und wenn nötig noch halbieren.

3. Den Porree putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden.

Die Spätzle abgießen, wenn sie gar sind.

4. Öl in einer Pfanne erhitzen, Porree und Pfifferlinge darin andünsten und die Brühe hinzugießen. Essig und Senf hinzugeben, alles verrühren und mit Salz und Peffer abschmecken.

5. Zum Schluss die Spätzle in die Pfanne geben und 2-3 Minuten mitdünsten lassen, anschließend auf Tellern anrichten und mit Putenbruststreifen und nach Belieben mit Parmesan garnieren.


Der Salat ist definitiv mal was anderes, aber ich denke umso interessanter. Mir hat es sehr gut geschmeckt und ich werde auf jeden Fall noch ein wenig daran "herumexperimentieren"! Nichtsdestotrotz habe ich festgestellt, dass Spätze als Salatgrundlage echt was hermachen. Das habe ich in dieser Form zuvor auch noch nicht probiert und werde deswegen auch jetzt öfter Spätzle-Salat machen. :D

Was denkt ihr zu diesem Salat? Wie esst ihr Salat am liebsten? Kalt oder warm? Essig/Öl- oder Joghurt-Dressing?

Viele liebe Grüße ♥


1 Kommentar:

  1. Hey,
    ich habe dich bei mir vorgestellt und mir ein paar Bilder gemopst, hoffe das ist ok ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...