6. Dezember 2013

Hähnchenbrust "Tomate-Mozzarella"


Hähnchenbrust "Tomate-Mozzarella" ist zu einem meiner Lieblings-Studentenrezepte geworden. Die Hähnchenbrust ist soo saftig und passt perfekt zu Tomate-Mozzarella. Also wenn ihr mal wieder nach einem einfachen schnellen Rezept Ausschau haltet, empfehle ich euch dieses wärmstens!
Ich vermute schon, dass ich euch kaum eine Anleitung für dieses Rezept geben brauche, mache es aber trotzdem, damit es euch genau so gelingt wie mir. ;)
Das Rezept dazu stammt, wer hätte es anders gedacht, aus meinem "Studentenfutter"-Kochbuch von Dr. Oetker - meinem besten Begleiter, wenn es ums Kochen geht im Studentenalltag!

Zutaten: 1 Person

○ 1-2 Hähnchenbrustfilets, je nachdem wie groß sie oder euer Hunger ausfallen ;)
○ 1 große Tomate
○ 1 Mozzarella-Kugel
○ Basilikum
○ Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

2. Die Hähnchenbrustfilets abwaschen und trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Tomate waschen und in Scheiben schneiden, ebenso wie den Mozzarella.

4. Die Hähnchenbrustfilets in Öl am besten in einer ofenfesten Pfanne von beiden Seiten 10 Minuten anbraten. Wenn ihr keine ofenfeste Pfanne habt, einfach eine normale Pfanne nehmen und die Hähnchenbrustfilets später in eine Auflaufform geben.

5. Die Filets nun mit 2 Tomatenscheiben belegen, mit Pfeffer würzen, 2 Mozzarellascheiben drauflegen und nochmals mit Pfeffer würzen.

6. Die Pfanne nun in den Ofen schieben und die Hähnchenbrustfilets etwa 10 Minuten übergrillen, sodass der Käse etwas zerläuft und die Filets komplett durchgaren.

7. Zum Schluss die Hähnchen mit Basilikum bestreuen und servieren.

Dazu passt:

○ Kartoffelpüree
○ Kartoffelecken mit Kirschtomaten


So einfach ist es manchmal! Was haltet ihr von dem Rezept? Ist es euch zu einfach oder seid ihr manchmal auch froh, etwas schnelles und einfaches zu kochen?
Bei mir gibt es dieses Gericht auf jeden Fall öfters.

Wenn ihr euch fragen solltet, was in meinem Kartoffelpüree drin ist- das sind Erbsen! Die Kombination war auch ganz lecker :)

Bis zum nächsten Mal! ♥




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...