23. Dezember 2013

Geschenkidee: Nüsse in Rotweinsirup


Lang lang ist's her als ich mich das letzte Mal hier gemeldet habe, leider... Die Uni hat mich tatsächlich fest im Griff und ich hab das Gefühl es wird von Woche zu Woche stressiger. Erstes Semester eben... Ich hoffe wirklich, dass das nicht Dauerzustand bleiben wird. Ansonsten werde ich mir etwas einfallen lassen müssen. :)
Jetzt sind zum Glück erstmal 2 Wochen Weihnachtsferien, die ich zwar auch sehr viel zum Lernen nutzen werde aber unbedingt auch zum Bloggen!


Heute gibt es das erste kleine Weihnachtsgeschenk meinerseits, was man auch gut zu anderen Anlässen verschenken kann - Nüsse in Rotweinsirup.
Ansich bin ich nicht der Typ für typisch traditionelle Rezepte oder "Hausfrauenküche", aber zu Weihnachten ist doch alles irgendwie anders... und dann probiere ich mich eben auch gern mal in anderem Terrain aus. Den ersten Teil seht ihr heute. Beim nächsten Mal gibt es auch noch eine tolle Geschenkidee.


Ich weiß, ansich ist es ja zu spät jetzt noch Weihnachtsgeschenkideen vorzustellen, aber vielleicht kann es auch ganz inspirierend für das nächste Fest sein. Die Zeit war wirklich Mangelware... und all das kann man auch ganz gut als Geburtstagsgeschenk verwenden!
Und da ihr solang nichts von mir gehört habt, gibt es heute zur Abwechslung mal ein paar mehr Bilder. Ich weiß auch nicht, die Fotografierlaune ist kurzerhand über mich hergefallen :D


Einfach im Internet nach tollen Freebies umschauen und die Gläser verzieren.

Zutaten:
für 5 kleine Marmeladengläser

○ 100g Mandeln
○ 200g Haselnüsse
○150g Walnüsse
○ 500ml Rotwein
○ 275g braunen Zucker
○ 1 Pck. Vanillezucker
○ 50ml Orangenlikör
○ 5 Nelken 

Zubereitung:

1. Die Mandeln in kochendes Wasser geben, aufkochen und unter kaltem Wasser in ein Sieb geben. Dadurch lässt sich prima die Schale entfernen.
Die Walnüsse, natürlich ohne Schale, bleiben so und die Haselnüsse werden ohne Fett in einer Pfanne geröstet bis auch da sich die Schale anfängt zu lösen. Die Mandeln mit einem Küchentuch trocken tupfen.


2. Rotwein, Zucker, Vanillezucker zusammen mit dem Orangemlikör aufkochen lassen und dabei umrühren, damit sich der Zucker schnell auflösen kann und nirgens kleben bleibt. Zum Schluss noch die Nelken dazugeben und das ganze dann 20-30 Minuten sprudelnd kochen lassen, sodass Flüssigkeit verdampft und der Rotwein etwas eindicken kann.

3. Marmeladengläser o.ä. einmal heiß ausspülen, die Nüsse in die Gläser füllen und mit dem Rotweinsirup bedecken. Die Gläser sofort verschließen solang der Sirup noch heiß ist.
Die Nüsse halten sich nun etwa 4 Wochen.
 

Wer die Nüsse bekommt, verrate ich euch noch nicht. Aber im Allgemeinen kommen solche selbstgemachten Sachen aus der Küche immer total gut bei Eltern und Großeltern an. Zumindest ist es bei mir so und ich finde es macht auch immer wieder sehr viel Spaß in der Küche kreativ zu sein und etwas leckeres zaubern, als einfach stupide im Internet irgendetwas zu bestellen, bestmöglich gleich noch verpacken zu lassen, um es dann an die Liebsten zu verschenken. Das ist traurig, aber oft Gegenwart. Sicherlich gibt es auch materielle Wünsche, die man gern erfüllt aber vor allem meine Großeltern, die im Prinzip eh alles haben, freuen sich über so ein Geschenk am allermeisten. :)

Was verschenkt ihr dieses Jahr an Famile, Freunde & Bekannte? Hattet ihr Zeit auch etwas zu basteln, zu kochen oder zu backen? Oder war die Vorweihnachtszeit bei euch auch alles andere nur nicht stressfrei?



Ich wünsche euch in diesem Sinne Frohe Weihnachten & vor allem ein paar erholsame Tage! ♥

Mit lieben Grüßen


Kommentare:

  1. Wow, das hört sich lecker an! und super hübsch eingepackt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Der Sirup allein lohnt sich schon total!

      Löschen
  2. Das ist eine tolle Idee :). Für Weihnachten ist es zwar jetzt zu spät, aber ich speichere es mir direkt mal ab. Geschenkideen kann man immer gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Heike von Backliebende

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...