13. Dezember 2013

Chocolate Cupcakes


Darf ich vorstellen? - Der schokoladige Bruder des Vanilla Cupcakes! Mit diesem Rezept und dem der Vanille-Version könnt ihr beide Cupcakes kombinieren wie ihr wollt.
Das nenne ich mal "Mix & Match" unter Cupcakes... :D
Habt ihr gerade mehr Lust auf ein schokoladiges Topping und einen vanilligen Sponge macht ihr es einfach so, oder eben auch umgekehrt. Entscheidet einfach selbst!

Eins muss ich noch anmerken: dieses Schoko-Topping ist tatsächlich das allerbeste Topping, was ich je gemacht habe!!! Es hat dem Topping der Boston Cream Cupcakes tatsächlich Konkurrenz gemacht. Allein deswegen hat sich das Backbuch der "Hummingbird Bakery" absolut gelohnt. Die Cupcakes sind unschlagbar, egal ob Boston Cream oder Chocolate...



Mit dem Auftoppieren bin ich allerdings noch nicht ganz zufrieden. Meine Sterntülle ist mir persönlich doch etwas zu klein. Ein weiterer Wunsch auf meiner Wunschliste - eine größere Sterntülle! Lecker ist es so oder so... ;)


Zutaten:

Cupcakes:

○ 80g Butter
○ 280g Zucker
○ 200g Mehl
○ 40g Kakaopulver
○ 1 EL Backpulver
○ 1 Prise Salz
○ 2 große Eier
○ 240ml Vollmilch

Topping:

○ 400g Puderzucker
○ 100g Kakaopulver
○ 160g zimmerwarme Butter
○ 50ml Milch

CUPCAKES
 
1. Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

2. Butter, Zucker, Mehl, Kakaopulver und Backpulver mit dem Rührgerät  vorischtig verrühren, sodass eine feine krümelige Masse entsteht.

3. In einem Becher Milch und Eier verrühren und 3/4 zu den trockenen Zutaten geben und verrühren bis eine homogene Masse entsteht. Das letzte Viertel dazugeben und auf mittlere Stufe zu einem glatten Teig rühren.

4. Den Teig in die Papierförmchen füllen, zu etwa 2/3. Bei mir sind aus dem Teig 15 Cupcakes rausgekommen. Also habe ich noch 3 Silikonförmchen mit dem Teig befüllt.
Die Cupcakes für 20 Minuten im Ofen backen lassen und danach komplett auskühlen lassen bevor das Topping drauf gespritzt wird.

TOPPING

5. Die Butter schaumig rühen. Puderzucker und Kakaopulver komplett unterrühren. Auf geringer Stufe die Milch unterrühren, die Geschwindigkeit erhöhen und das Topping schön fluffig rühren.

6. Nachdem die Cupcakes ausgekühlt sind, das Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Cupcakes damit dekorieren. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt noch das Topping mit Zuckerstreusel o.Ä. verzieren.



DEKORATION

Für meine Fähnchen habe ich einfach Zahnstocher genommen, etwas Masking Tape darum gewickelt und ein Dreieck reingeschnitten. Fertig sind die niedlichen Fähnchen. ;)



Die Cupcakes waren mein Geburtstagsgeschenk für meine Cousine und sie hat sich wirklich sehr gefreut. Schwuppdiwupp waren die Cupcakes auch schon alle aufgegessen...
Dieses Rezept ist wirklich so lecker. Am liebsten würde ich sofort wieder reinbeißen wollen. :D
Beim nächsten Geburtstag werde ich dann mal diese Cupcakes mit den Vanilla Cupcakes kombinieren. Ich bin gespannt und freue mich jetzt schon. :)



Ich hoffe das Rezept ist auch etwas für euch. Ich bin auf eure Meinungen gepspannt!
Habt einen zuckersüßen Tag! ♥
Liebe Grüße


Kommentare:

  1. die besten Cupcakes die ich je gegessen hab! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt richtig lecker aus *sabber*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Strawberryred,

    die Cupcakes sehen prima aus!! ich wollte mich noch ganz, ganz herzlich bei Dir für das Buch bedanken !! Es hat mich wohlbehalten erreicht und ich habe mich sehr darüber gefreut! Bestimmt werde ich demnächst mal etwas daraus nachkochen! Vielen lieben Dank - dein Event war wirklich toll! <3 Liebe Grüße
    Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ann-Katrin,

      es freut mich sehr, dass dich das Buch erreicht hat und es dir noch dazu so gut gefällt. Ich persönlich finde die Buchreihe auch richtig klasse! :) Viel Spaß beim Kochen&Backen!

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. ich liebe Schoki, besonders die dunkle, und deine Cupcakes sehen so verdammt lecker aus, da möchte ich mir sofort einen aus dem Bild stehlen^^
    YummY

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...