19. Oktober 2013

Breakfastmuffins


Da ich leider der totale Frühstückswidersacher bin, warum weiß ich auch nicht recht, musste es mal wieder eine Neuerung geben auf meinem Frhstücksbrettchen. In der Regel esse ich tagtäglich Müsli mit Milch. Da mir das zurzeit aber wirklich etwas zu bunt geworden ist, habe ich mich mal an etwas Neues gewagt - herzhafte Muffins.
Das Rezept dazu hab ich in meinem Lieblingsbackbuch der "Hummingbird Bakery" gefunden. Die Muffins sind also ausnahmsweise nicht süß! Und ich finde sie wirklich fantastisch! Wenn euch also euer Frühstück auch irgendwann zum Hals raushängt, probiert dieses Rezept aus. Das bedeutet natürlich nicht, dass ihr euch frühs erstmal an den Ofen stellen müsst, um euch frische Muffins zu backen. Die kann man auch sehr gut schon Tage vorher zubereiten. Also Sonntag :D.
Ich habe meine Muffins dann in den Kühlschrank gestellt und sie haben auch die restlichen Tage noch sehr lecker geschmeckt. Ich bin nämlich absolut kein Brotesser, aber diese Muffins schmecken auch lecker, wenn man sie in Scheiben schneidet, z.B. am 3. Tag, wenn sie leider nicht mehr so fluffig sind, und dann mit Käse belegt! Yummy :)




1. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.

2. Die Butter (5g) in einem Topf schmelzen. Die Zwiebeln in kleine Würfel hacken und in der Butter glasig andünsten. Die Kräuter unterrühren.

3. Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen.

4. Milch und Eier miteinander kräftig verrühren und unter ständigem Rühren langsam zu den trockenen Zutaten dazugeben.

5. Die Butter dazugeben und alles auf mittlere Stufe miteinander verrühren.

6. Den Gouda in mundgerechte Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und dem Mais zum restlichen Teig dazugeben und vorsichtig unterheben.

7. Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Teig zu 2/3 einfüllen. Die Muffins für etwa 25 Minuten backen.


Wenn ich sie nicht selbst probiert hätte, könnte ich mir wirklich nicht vorstellen, dass die Muffins so lecker sein sollen. Aber das sind sie wirklich! Es würde mich also auf jeden Fall freuen, wenn ihr sie einfach mal ausprobiert, aber wie gesagt, sie sind herzhaft. ;)
Solltet ihr frühs trotzdem so ein Mensch sein, der nur süß essen kann, hebt euch die Muffins einfach für's 2. Frühstück oder für das Abendbrot auf und berichtet, wie es euch geschmeckt hat.


Damit bis zum nächsten Mal!


Kommentare:

  1. ich wollte dich auf meine Blogvorstellung aufmerksam machen! :)
    Vll magst du ja teilnehmen ? Würde mich freuen.
    http://mytimeisnowdaria.blogspot.de/2013/10/blogvorstellung.html

    liebe grüße <3

    http://mytimeisnowdaria.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. mensch, das find ich mal ne tolle Idee :)
    Ich mag nämlich eher das herzhafte Frühstück mit Brot, Wurst und Käse :) Stelle ich mir echt super lecker vor :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...