11. September 2013

Tarte au Citron

 
"Torten dekorieren"-Ausgabe 21! Haha, man bin ich schnell voran gekommen.
Naja ne, Spaß beiseite. Das Rezept stammt zwar aus dieser Ausgabe und eigentlich backe ich immer noch alles der Reihe nach (bin zurzeit in Ausgabe 6) aber ich war dringend auf der Suche nach solch einem Rezept und bin eben hier fündig geworden.

Habt ihr schon mal Zitronentarte gegessen oder gebacken?

Ich hatte leider bis dato keinerlei Erfahrung was Zitronentartebacken angeht und ich hab zuvor auch noch nie eine gegessen aber ich bin echt überzeugt worden. Nun finde ich aber, dass es noch nicht perfekt schmeckt und deshalb suche ich eure Tipps, wie ihr Zitronentarte backt, angefangen bei den Zutaten. Beim Stöbern im Internet bin ich nämlich auf sehr vielfältige Varianten gestoßen - mit Butter, ohne Butter, die Eier getrennt oder nicht, mit Mehl, ohne Mehl.


Ich habe einen Mürbeteig gemacht, der mir am Ende zu fest war. Ich weiß aber leider auch nicht wie der perfekte Boden sein sollte!? Und meine Füllung hab ich sowohl ohne Butter, als auch ohne Mehl gemacht, die Eier nicht getrennt und mit Sahne gebacken.
Alles in einem hat es echt lecker geschmeckt aber ich glaube da geht noch mehr und deshalb suche ich unbedingt eure besten Zitronentarterezepte und Tipps!
Doch nun zu meiner Tarte:
Mürbeteig:
25cm Tarteform

125g weiche Butter
300g Mehl
75g Puderzucker
2 Eigelb
1 Ei 

1 Alle Zutaten außer das eine Ei zu einem glatten Teig verkneten und in Fischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2 Teig ausrollen und die eingefettete Tarteform (Boden und Rand) damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals den Teig einstechen und die Form nochmals 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3 Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Füllung:

5 Eier
150g Zucker
Saft und Schale von 2 Zitronen
150ml Sahne
Puderzucker

4 Eier und Zucker schaumig aufschlagen, danach Zitronensaft und -schale, sowie die Sahne unterrühren.

5 Den Teig mit Backpapier abdecken, Backkugeln darauflegen und für 20 Minuten backen.

6 Die Form aus den Ofen holen, Backpapier und Backkugeln entfernen und den Teig mit dem verbliebenen Ei bestreichen. Die Tarte fü weitere 5 Minuten backen.

7 Die Hitze auf 140°C reduzieren und die Füllung auf dem Boden verteilen. Die Tarte nun noch 30 Minuten backen, auskühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestreuen. Fertig ist eure Zitronentarte!


Nun bin ich auf eure Meinung und vor allem eure Tipps gespannt, wie meine Tarte noch besser werden kann! :)

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Also ich liebe ja Kuchen mit Zitronengeschmack.
    Auf meiner Nachkochliste steht sowas auch schon, aber eben nur vegan.

    LG Christina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...