23. September 2013

Pasta mit Flusskrebssauce


Heute möchte ich euch mal wieder ein leichtes Rezept zeigen. Also "leicht" im Sinne von nicht mächtig. Und weil es noch gar keine Flusskrebse gab, gibt es die heute! Ich finde Flusskrebse richtig klasse, weil sie nicht so groß sind. Ansich esse ich ja schon Fisch, bin da aber auch sehr wählerisch und stark duften sollte es auch nicht unbedingt und da passen solche Flusskrebse ganz gut. :)
Außerdem sollte es ein bisschen asiatisch sein, weshalb ich mich für dieses Gemüse in Kombination entschieden habe und chinesische Nudeln dazu. Ich liebe den Geschmack von Mie-Nudeln, ganz anders als herkömmliche Nudeln und klebriger als Spaghetti, die ich echt nervig finde, wenn sie andauernd von der Gabel runterrutschen..., bei diesen chinesischen Nudeln passiert das ganz sicher nicht. ;)

Kennt ihr diese Nudeln schon? Welche Nudelsorten sind denn euer Favorit?

Zutaten:
für 4 Personen

150g Flusskrebse
1 Stange Porree
1 Paprikaschote
2 Möhren
175g Schmelzkäse
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Schnittlauch
300g chniesische Nudeln

passierte Tomaten nach Wunsch

Zubereitungszeit: 20 Minuten


1 Das Gemüse beliebig klein schneiden und in Olivenöl bissfest andünsten. Danach können die Flusskrebse kurz mit angebraten werden.

2 Wasser mit 4 TL Salz zum Kochen bringen und die Nudeln bis sie "al dente" sind, köcheln lassen.

3 Den Schmelzkäse in die Pfanne geben und verrühren, etwas Nudelwasser dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

4 Schnitlauch waschen und in kleine Röhrchen schneiden.

5 Nudeln abgießen und mit der Flusskrebssauce anrichten. Mit dem Schnittlauch dekorieren.


Na wenn das mal nicht schnell ging?!
Ich habe in meine Sauce später noch ein paar passierte Tomaten gegeben, damit es noch etwas fruchtiger wird. Denn eigentlich bin ich kein Freund von Käsesoßen aber in der Verbindung mit Tomate hat mich die Soße absolut überzeugt, und genau deshalb, wollte ich euch heute dieses Rezept vorstellen!
Also, wenn man mal wieder nicht weiß, was man auf die Schnelle kochen soll, dann wäre dies auf jeden Fall ein geeignetes Rezept.

Banner hochformat

Und weil das Gericht toll zum Thema "Länderküche" passt, möchte ich damit am gleichnamigen Event von Schätze aus meiner Küche für das Land China teilnehmen. Beim letzten Mal hab ich mit meinen Jakobsmuscheln teilgenommen. Leider hab ich es damit nicht so weit geschafft, vielleicht ja dieses Mal. Das Tolle ist nämlich, dass es jeden Monat ein neues Motto gibt und so ist immer mal etwas dabei, was einem mal mehr und mal weniger liegt. Aber theoretisch hat man somit jeden Monat die Chance wieder neu teilzunehmen. Ich bin jetzt schon gespannt, was noch für tolle Rezepte eingeriecht werden und welches Thema es nächsten Monat geben wird!


Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...