6. August 2013

Schinken-Pasta


Heute gibt es mal wieder ein Nudelrezept. Mittlerweile merkt man wahrscheinlich deutlich, dass ich diese vielfältigen Teigwaren total gern esse...bei der Rezeptanhäufung... Ich hoffe ihr auch. ;)
Die "Schinken-Pasta" ist ein geeignetes Alles-muss-schnell-gehen-Rezept und noch dazu sehr lecker. Ziegenfrischkäse isst man ja nun nicht alle Tage, zumindest ich nicht und da ist dieses Rezept immer eine schöne Abwechslung.

Zutaten:
für 4 Personen

1 Pck. passierte Tomaten
400g Nudeln (Ich habe Maccaronelli verwendet)
200g Kochschinken 
150g Ziegenfrischkäse
1 Zwiebel
1 Knobi
Olivenöl
Chilipulver
100ml Weißwein
Salz
Pfeffer
Zucker
frisches Basilikum

Zubereitungszeit: 20 Minuten

1 Zwiebel und Knobi abziehen, klein hacken, Olivenöl erhitzen und Zweibel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Chili dazugeben und kurz mit andünsten. Danach alles mit Weißwein ablöschen und bei schwacher Hitze köcheln lassen.

2 Die Tomaten hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Soße jetzt noch weitere 10 Minuten köcheln lassen.

3 Nudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen.

4 Basilikumblätter abwaschen und klein hacken. Ein paar ganze Blätter zur Dekoration übrig lassen.

5 Den Ziegenfrischkäse in die Tomatensoße geben, umrühren und schmelzen lassen.

6 Wenn der Käse geschmolzen ist, kommt jetzt noch das Basilikum und der in Würfel geschnittene Kochschinken dazu. Alles umrühren und nochmals abschmecken.

7 Die Nudeln abgießen, auf Tellern anrichten und die Soße darüber verteilen. Zum Schluss wird der Teller noch mit ein paar Basilikumblättern garniert.


Damit wäre wieder einmal bewiesen, dass auch schnell und einfach lecker ist! Lasst es euch schmecken & bis zum nächsten Mal.

Kommentare:

  1. Ach ich liebe Pasta auch! Man kann SOVIEl daraus machen und sie sind einfach sooo lecker und vielfältig *__* Schinken esse ich besonders gerne zu Nudeln in der Soße (:

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker :D Ich liebe Nudelgerichte :D Jetzt habe ich hunger! Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Nomnom, ich bekomme Hunger!!
    Hast du das dann auch echt durchgezogen? Wie war es, wo hast du geschlafen, wo hast du gearbeitet? Hast du es mit Organisation gemacht?
    Ich will alles wissen :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...