10. August 2013

Zuckerschoten-Schinken-Salat


Heute gibt es mal wieder einen leckeren Salat. Ich finde Salat kann man zu dieser Jahreszeit einfach immer essen egal wie warm es ist ohne dass einem der Appetit fern bleibt, und Salate sind extrem wandelbar. Also, was spricht dagegen? - Genau! Nichts. :)

Zutaten:

Romanasalat
Zuckerschoten
Serranoschinken
Mais
Parmesan
Olivenöl
Wasser
Salatkräuter
Gewürze

Zubereitungszeit: 10 Minuten (!!!)

1 Zuckerschoten und Serranoschinken in einer Pfanne zusammen mit Olivenöl anbraten. Wer den Schinken lieber roh lassen möchte, so wie ich, brät einfach nur die Zuckerschoten an.

2 Salat waschen, putzen und in Streifen schneiden. Große Salatblätter lassen sich immer nicht so einfach essen...

3 Salat auf Tellern anrichten. Darauf kommen die Zuckerschoten und der Schinken und darauf kommt dann abgetropfter Mais, wenn ihr ihn aus der Dose nehmt.

4 Für das Dressing Wasser und Olivenöl zu gleichem Anteil miteinander verrühren und Salatkräuter und je nach Belieben Gewürze unterrühren.
Ich nehme gern Basilikum, Oregano und Petersilie, sowie etwas Knoblauch in Pulverform.

5 Das Dressing verteilt ihr jetzt auf dem Salat und streut noch etwas Parmesan darüber.

Getränk: selbstgemachter Zitronen-Eistee. Vorgestellt in einem künftigen Post.
So schnell kann's gehen. :)
Ich wünsche euch ganz viel Spaß.

Kommentare:

  1. Das Rezept gefällt mir. Eigentlich stehe ich nicht so auf Schinken in Salaten, aber das sieht ziemlich lecker aus! :)

    Janna

    AntwortenLöschen
  2. Ich. Liebe. Zuckerschoten!
    Am Liebsten in Thai-Gemüse-Curry :)
    Da verstehe ich dich voll und ganz. Bei mir ist es nur so, dass ich danach dual studieren möchte. Das heißt, wenn mich das ganze am Ende doch 1000Euro kosten würde, hätte ich auch eine finanzielle Absicherung. Aber beim dualen Studium habe ich im Jahr ja nur noch 30 Tage Urlaub. Das heißt, ich muss die 3 Monate einfach nochmal voll leben :)
    Und ja: Wenn ich 3 Monate dort bin, muss ich auf jeden Fall arbeiten. Ich werde mir auch nichts groß gönnen, bei Rad&Ubahn bleiben und in einem einfachen Hostel wohnen - die sind in London nämlich nicht teuer. Wenn das Verdiente dann für das und die Lebenshaltungskosten reicht, bin ich überglücklich! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem dualen Studium ist das natürlich klasse.. Dann wüsste ich auch nichts mehr, was dagegen spricht! :)
      Viiiel Glück!

      Löschen
  3. Hallo :) Danke für deinen lieben Kommentar ♥
    Der Salat sieht richtig lecker aus!
    Und die Farben deinens Blogs machen so richtig Sommerlaune.

    Liebste Grüße, Svea.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...