23. August 2013

Amerikaner


So etwas kommt bei rum (..was für ein deutsch..), wenn frau wieder einmal die unbändige Lust verspürt etwas schnelles zu backen, was eben auch lecker ist. Und das ist dabei herausgekommen - eine kleine Kindheitserinnerung. Beim Bäcker um die Ecke haben die früher immer soo lecker geschmeckt. Vor einiger Zeit hab ich ein ähnliches Rezept auch schon mehrmals gebacken, allerdings war ich mit dem Ergebnis nie richtig zufrieden.Viel Zeit ohne Amerikaner verging... und irgendwann hatte ich gerade mal Lust mich auf der Internetseite von Dr. Oetker umzuschauen und bin dabei zufällig auf dieses Rezept gestoßen. Da war mir klar: das muss ich ausprobieren! Ich bin jetzt richtig wirklich glücklich, dass ich das Amerikaner-Rezept für mich gefunden habe! Probiert es einfach mal aus. Es geht richtig schnell. :)

Hier kommt ihr zur Homepage von Dr. Oetker.

Zutaten:
für 12 Amerikaner

75g Margarine
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Butter-Vanille-Aroma
1 Pr. Salz
2 Eier
250g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
100ml Milch

200g Puderzucker
3 EL Wasser
150g Zartbitterschokolade
1 EL Speiseöl
Zuckerperlen  

1 Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen.

2 Margarine in einer Schüssel weich rühren und nach und nach Zucker, Vanille-Zucker und Salz einrieseln lassen, dabei weiterrühren.  

3 Jedes Ei eine weitere halbe Minute unterrühren, sodass ein glatter Teig entsteht.

4 Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch zu dem Teig geben und alles verrühren.

5 Auf jedes Backblech mithilfe von 2 Esslöffeln jeweils 6 Teighäufchen setzen, in die Mitte des Backofens schieben und 20 Minuten backen.
Nach 15 Minuten Backzeit die Oberfläche der Amerikaner mit Milch bestreichen und danach auskühlen lassen.

6 Den Puderzucker sieben und mit dem Wasser vermischen. Die Schokolade in einem Wasserbad mit Speiseöl schmelzen lassen.

7 Die Amerikaner auf der Unterseite (also die Seite, die nicht gewölbt ist) mit Zuckerguss und Schokolade einstreichen wie es euch beliebt und mit Zuckerperlen verzieren. Die Amerikaner-Glasur bis zum Verzehr noch trocknen lassen.
 

Nun wünsche ich euch noch einen guten Appetit!

Für die, die es noch nicht mitbekommen haben sollten: Ihr könnt mir jetzt auch via Facebook, Google+ und Instagram folgen oder einfach meinen RSS Feed abonnieren. :)
Außerdem habe ich für meine To-Do-List 55 things in 555 days einen Balken in meiner Sidebar eingefügt, wo ihr direkt meinen Fortschritt ablesen könnt. Anfang September wird es dazu auch wieder ein Update geben.
Bis dahin ♥

Kommentare:

  1. Hi Anika,
    die sehen richtig lecker aus...jetzt hast mir Appetit gemacht. Vielleicht backe ich dieses Woche auch noch gleich welche :)
    Bei den gekauften tun mir die Zähne immer weh weil die so ne dicke Glasur drauf machen. Die Türkisen Perlen finde ich auch toll!

    ♥ Bine

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker :D Amerikaner habe ich total lange nicht mehr gegessen :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Leckerei aus der Kindheit die ich schon ewig nicht mehr gegessen habe! Muss ich auch mal probieren! Schaut lecker aus..... kommt auf die to-do-liste :)

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  4. Nomnom! Hab ich ewig schon nicht mehr gegessen! Jetzt hab ich Hunger!

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie recht du hast! Amerikaner sind so eine schöne Kindheitserinnerung und haben früher immer lecker geschmeckt! Wie gerne ich sie gegessen habe!
    Umso trauriger, dass sie bei mir so in Vergessenheit geraten sind.. :(

    Ich muss sie demnächst unbedingt auch machen und freue mich, dass du mich auf diese Idee gebracht hast! :) Deine Fotos sind nebenbei bemerkt ebenfalls gelungen! Das zweite gefällt mir :))

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  6. Danke! :) Amerikaner habe ich früher auch immer gerne gegessen, erinnern mich wirklich an meine Kindheit :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...