3. Juli 2013

Tintenfischringe in Tomatensauce mit Spaghetti



So ewig hab ich echt noch nie überlegt, was ich denn für ein Blogger Event kochen könnte. Um genauer zu sagen für das Event von Penne im Topf, ihr aller erstes eigenes Event! Und das Thema ist: Fernweh-Rezepte. Ein echt mega cooles Motto, wie ich finde. Da kann man im Prinzip fast alles zubereiten. Aber genau da war dann auch der Haken; zu viel Auswahl! :D
Es soll ja schon ein bisschen besonders sein, aber auch eine persönliche Note haben. Schlussendlich hab ich mich dann für dieses Rezept entschieden. Meine persönliche Note: die Spaghettiiii; für einen absoluten Nudelnarr, wie ich es einer bin! Denn normalerweise isst man frisches Baguette dazu. Also habe ich einfach schlichtweg Baguette und Pasta getauscht, mediterran ist es immer noch!

Bleiben wir einfach in Italien!


Ich liebe Italien. Meine Kursfahrt ging an die Venezianische Küste und ich habe dort unübertrieben, ohne Beachtung jeglicher Klischees, die allerallerallerbeste Pizza gegessen! Traumhaft lecker! Aber Pizza wollte ich dann doch nicht für dieses Event zubereiten, weil Pizza bei uns in Deutschland irgendwie soo normal geworden ist... Deswegen ein weiteres extrem leckeres Rezept: Tintenfischringe in Tomatensauce!
Ich hoffe es gefällt euch.


Zutaten:
für 4 Personen

500g Calamares
Wasser

1 Pck. passierte Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 große Zwiebel
1 Knobizehe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Oregano, Basilikum
Olivenöl

400g Spaghetti
Wasser
Salz

1. Die Tintenfischringe im Wasser weich kochen lassen.

2. Zwiebel in ganz dünne Ringe schneiden. Knoblauchzehe pressen und alles in einen kleinen Topf geben, mit Olivenöl für 15 Minuten dünsten.

3. Tintenfischringe abgießen.

4. Pasta in kochendes Salzwasser geben und al dente kochen.

5. Tomatenmark und die passierten Tomaten in den kleinen Topf dazugeben, umrühren und mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.

6. Die Nudeln abgießen, auf Tellern anrichten, Tomatensauce darüber verteilen und die Tintenfischringe darüber legen. Zum Schluss noch mit Oregano dekorieren.

Jetzt heißt es einfach nur noch genießen!

Tintenfischringe sind echt sättigend!
Jetzt schwelge ich wieder in Erinnerung an meine Abschlussfahrt in der 12. Klasse, die ich ja nun erfolgreich beendet habe. Auch wenn man froh ist, endlich aus der Schule zu sein, bleiben doch die schönen Erinnerungen, die man nie mehr vergessen möchte & an denen man immer festhalten möchte. Denn zugegebenermaßen war es ja doch eine schöne Zeit! In 25 Jahren treffen wir uns dann alle wieder in Verona oder Venedig und essen Calamares...... :) .......schön wär's!
Bis bald ♥

Kommentare:

  1. Schöne Hintergrundgeschichte und ein schönes mediteranes Gericht.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post, super geschrieben :)
    Hoffe du hast in 25 Jahren in Venedig gute Calamares!
    Das Rezept klingt echt gut! Ich mag Tintenfischringe total, die machen immer so überraschend satt :D

    lg Tonia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Tintenfischringe - das ist wirklich mal herrlich exotisch :) Die isst meine Mama total gerne! Danke für das tolle Fernweh-Rezept!! LG :)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank, das freut mich aber. :) Das Rezept sieht super aus, ich bin ein absoluter Fan von Tintenfischringen und generell Meeresfrüchten!

    AntwortenLöschen
  5. Hai :)
    dankeschöön :)
    Bin dir auch gefolgt ;) Dein Blog ist echt toll :)

    xx Anne :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das lecker aus :) Ich mag Tintenfischringe wirklich sehr gerne :) Beim Griechen esse ich oft Tintenfischringe :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. sieht sehr lecker aus :)

    Feedback ist immer sehr willkommen :)
    http://heavenlyunfabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. sieht superlecker aus :D yummy!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht das lecker aus! Ich bin ein richtiger Pasta-Fan!

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank :) Island hat einige tolle Musik zu bieten! Das Essen sind echt lecker aus, obwohl ich nicht auf Tintenfischringe stehe :D

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deinen Kommentar - irgendwie hab ich den per Mail bekommen, aber auf meinem Blog wird er mir nicht angezeigt :( Weiß nicht, was da los ist.

    Wegen Jena und Studium kannst du mir gerne eine Mail schreiben, Adresse findest du auf meinem Blog (bei den Follower-Buttons oder unter "Zusammenarbeit") - ich werd versuchen, alle deine Fragen zu beantworten :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...