20. Juni 2013

Whoopie Pies

Die letzten 2 Tage waren echt anstrengend. Wir haben geprobt für den Abi-Ball und es war einfach nur unglaublich warm, was dazu führte, dass ich lustlos war wie selten... Doch heute wollte ich endlich wieder schreiben! Deswegen auch vormittags, da es nicht mehr lange dauert und es sind wieder 35°C!

Das Rezept, was ich euch heute zeigen möchte, ist echt prima für einen kleinen süßen Snack für zwischendurch. Whoopie Pies (aus der 4. Ausgabe von "Torten dekorieren")! Schon einmal davon gehört? Whoopie Pies sehen aus wie übergroße Macarons, werden aber gar nicht so zubereitet und schmecken auch ganz anders; sie sind eher kleine flache Kuchen zwischen denen sich eine Buttercreme-Füllung befindet. Gespannt?
Dann lies weiter :)


Zutaten:
für etwa 15 Pies

125g Butter
200g Zucker
1 großes Ei
350g Mehl
1 TL Natron
etwas Salz
225ml Buttermilch
2 EL heißes Wasser
Lebensmittelfarbe

1. Backofen auf 180°C vorheizen und 4 Backbleche mit Backpapier belegen. Mittlerweile kann man sogar schon Whoopie-Pie-Backbleche kaufen. Aber es geht auch ohne. ;)

2. Butter und Zucker schaumig schlagen und das Ei hinzugeben und unterrühren.

3. Mehl, Salz und Natron unterrühren und danach noch die Buttermilch. Sollte der Teig sehr zäh sein, dann einfach etwas heißes Wasser hinzugeben.

4. Den Teig auf 4 Schüsseln aufteilen und jede Schüssel mit einer anderen Farbe einfärben.

5. Mit einem Esslöffel möglichst runde Teig-Kleckse (Durchmesser etwa 5cm) auf die Backbleche setzen bis der Teig in allen Farben aufgebraucht ist. Zwischen den Klecksen muss wirklich genug Platz sein, da der Teig beim Backen noch etwas verläuft. Auf meine Backbleche hab ich etwa jeweils 9-12 Kleckse bekommen.


6. Die Whoopies etwa 15 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Zutaten für die Buttercreme:
1/2 Pck. Sahne-Puddingpulver (oder Vanillepuddingpulver)
40g Zucker
250ml Milch
125g Butter (weich)

7. Den Pudding nach Packungsanleitung herstellen, allerdings nur mit 40g Zucker und 250ml Milch und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen. Den warmen Pudding dabei mit Frischhaltefolie zudecken.

8. Ist der Pudding abgekühlt wird er mit dem Rührgerät verrührt. Das gleiche wird mit der Butter gemacht. Den Pudding dann löffelweise zur verrührten Butter geben und zu einer glatten Masse verrühren.
9. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und spiralförmig auf eine Seite eines Whoopies spritzen. Dann sucht ihr einen weiteren Whoopie, der von der Größe auf den anderen passt und setzt ihn auf die Buttercreme. Dabei können verschiedene Farben auch mal gemischt werden. Die Whoopie Pies kühl stellen, da sonst die Buttercreme wegläuft. :D
Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren! ☼

Kommentare:

  1. Ich habe Whoopie Pies noch nie gegessen :) Das sieht aber unglaublich lecker aus! :D Muss ich dringend ausprobieren sobald ich die Zeit finde :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja fantastisch aus. Genau das richtige für den bevorstehenden Kindergeburtstag :). Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen echt super lecker aus! *_*

    Liebe Grüße,
    Daniel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...