5. Juni 2013

Marmorkuchen

Ich kann es aber auch nicht sein lassen! Ich liebe schokoladige Kuchen soo sehr und da kam mir das Rezept aus der 4. Ausgabe von "Torten dekorieren" wieder einmal sehr gelegen!
Wer es von euch auch so schokoladig mag, ist mit diesem Marmorkuchen auf jeden Fall gut dabei und er schmeckt wirklich tausend mal besser als ein gekaufter Marmorkuchen...

 Zutaten:

für den Kuchen:

225g Butter
200g Zucker
175g Mehl
4 Eier
6 TL Backpulver
2 EL Milch
2 TL Kakao
Vanillearoma

für die Ganache:

70ml Schlagsahne
200g Zartbitterschokolade
Krokant

Zubereitung:

1. Kastenform einfetten und Backofen auf 170°C vorheizen.

2. Butter und Zucker cremig verrühren und nach und nach die Eier und 1-2 Tropfen Vanillearoma hinzugeben.

3. Nun noch Mehl und Backpulver sowie Milch unterheben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

4. Die Masse in 2 Hälften aufteilen und unter die eine Hälfte den Kakao unterheben.

5. Den Teig nun abwechselnd weiß/schwarz in die Kastenform füllen, mit einem Messer durch den Teig streichen, sodass ein Muster entsteht (aber auch nicht zu oft) und für 50 Minuten backen. Im Anschluss den Kuchen erkalten lassen.

6. Sahne in einen Topf geben und erwärmen, nicht kochen!

7. Schokolade etwas klein hacken und zur Sahne dazugeben und schmelzen lassen. Darauf achten, dass die Schokolade nicht anfängt mit kochen, dann wird das ganze ungenießbar...

8. Die Ganache bei Zimmertemperatur eine Stunde abkühlen lassen.

9. Den Kuchen aus der Form stürzen und mit der Ganache erst den Rand, dann oben einstreichen. Zum Schluss den Kuchen mit Krokant dekorieren.

Yummy, lecker :)
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und genießt die ersten Junisonnenstrahlen!!!

Kommentare:

  1. sieht sehr lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Schokokuchen :D Davon kann ich nicht genug bekommen :D Mit Krokant schmeckt es bestimmt auch richtig toll :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. liebe erdbeere,

    da hast du mich jetzt erwischt.. genau diese Rezept von deiner Seite gefällt mir sehr *hihi*. Meine bessere Hälfte ist ein großer Fan von Mamorkuchen und deiner sieht super saftig und lecker aus! Der wird nachgebacken und darüber berichtet :). Nebenbei bist du meine erste Followerin auf bloglovin.. vielen vielen Dank dafür. Zu wissen, dass jemand mitliest motiviert total <3

    Liebste Grüße

    Enki

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...