25. Juni 2013

Liebesplätzchen


 Meine bisherige Plätzchensammlung war mir etwas mager, weshalb neue her mussten, die ich euch heute zeigen möche! Im Prinzip sind es die gleichen wie die Schmetterlingsplätzchen, sehen halt nur anders aus und meine Technik im Umgang mit Royal Icing konnte ich auch verbessern. Ganz zufrieden bin ich immer noch nicht. Ich habe nämlich die Umrandung mit demselben Royal Icing gemacht wie die Füllung, was eigentlich schwachsinnig ist, weil der Rand ja viel "fester" sein muss, als die Füllung. Die Füllung ist nämlich nicht verlaufen, da das ganze zu steif war. Beim nächsten Mal also die Füllung mit weicherer Konsistenz machen!

Da der Teig der gleiche ist wie bei den Schmetterlingsplätzchen, stammt auch das Rezept aus der ersten Ausgabe von "Torten dekorieren".
Den Teig macht ihr also nach der gleichen Verfahrensweise wie bei den Frühlingshaften Schmetterlingsplätzchen und nehmt einen Herzausstecher anstatt eines Schmetterlingsausstechers.

Der Herzausstecher lag der 5. Ausgabe von "Torten dekorieren" bei.


Nach dem Abkühlen geht es dann ans Dekorieren!

Zutaten:

400g Eiweißspritzglasur (Royal Icing)
bzw. 350g Puderzucker, 1 Eiweiß, Zitronensaft/Wasser
rosa und lila (am besten Pastenfarbe)
Zahnstocher zum dekorieren

1. Wenn ihr kein fertiges Icing habt, so wie ich, dann macht es ganz einfach selbst:

350g Puderzucker mit einem Eiweiß vermischen. Der Puderzucker sollte keine Klumpen haben! Für den Rand der Plätzchen muss das Icing sehr steif sein. Wenn das nicht der Fall ist noch etwas Puderzucker hinzugeben. Und für die Füllung braucht ihr eine weiche Konsistenz, also ganz wenig (!!!) Wasser oder Zitronensaft hinzugeben, falls das Icing zu steif ist.

Royal Icing hat den Vorteil gegenüber normalen Zuckerguss, dass es schöner aussieht und meiner Meinung nach lässt es sich auch besser verarbeiten.

2. Nun das Icing auf 2 Schüsseln aufteilen und mit je einer Lebensmittelfarbe einfärben. Das ganze dann in Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.

3. Zuerst wird das Herz umrandet, damit später beim Ausfüllen nichts am Plätzchen runter läuft und das ganze sauber verarbeitet aussieht. Das gelingt sicher nicht beim ersten Mal perfekt aber selbst bei meinem 2. Versuch ist das noch ausbaufähig...

...wie man hier sehen kann.
Nichtsdestotrotz, Übung macht den Meister!

4. Lasst die Plätzchen jetzt für mindestens eine Stunde trocknen. Danach füllt ihr mit weicher Konsistenz des Icings die Herzen aus. Hierbei könnt ihr eure Fantasie spielen lassen. :)

Auf meinem ersten Bild seht ihr 2 Möglichkeiten. Bei den oberen beiden habe ich einfach mit lila Tupfen gesetzt und mit einem Zahnstocher etwas lang gezogen. Auf den unteren beiden Plätzchen hab ich waagerecht mit lila Linien gezogen (dabei darf das rosa noch nicht angetrocknet sein!) und dann hab ich über die Linien mit einem Zahnstocher einmal von oben und dann wieder von unten, dann wieder von oben senkrecht lang gezogen.

Bei diesen Plätzchen habe ich vorher schon bedacht den Rand auch nur zur Hälfte einmal in rosa und einmal in lila einzufärben! Danach einfach beide Hälften ausfüllen und mit einem Zahnstocher abwechselnd rechts und links kleine Wirbel in die jeweils andere Farbe ziehen. Jedes Plätzchen sieht anders! :)
 Vielleicht konnte ich euch ein wenig inspirieren auch mit einem Zahnstocher kreativ zu werden! Es ist ganz einfach und zaubert tolle Effekte!
Im Original, in der fünften Ausgabe von "Torten dekorieren", wurde zusätzlich noch weiße Farbe verwendet, sodass man noch mehr Effekte zaubern konnte, aber ich wollte erst einmal klein anfangen. ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Das Wetter verschlechtert sich langsam wieder...die perfekte Möglichkeit also zum backen! ♥

Kommentare:

  1. Die sehen nicht nur lecker aus, sondern schmecken auch super. Die waren scheinbar so gut, dass ich nur noch zwei abbekommen habe!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen wirklich unheimlich gut aus. Und deine Anleitung ist super. Da bekommt man richtig Lust auf's Nachmachen. :)
    Aber ich muss leider eine blöde Frage stellen: was genau ist Royal Icing und wo bekommt man das? :)

    Ich wünsche Dir auch alles Gute für deine Zukunft! Aber du wirst das schon meistern!! ♥

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich Idiot.. ich lese gerade über's Handy und habe das wohl irgendwie übersprungen :o
    Aber danke, dass du mich nochmals drauf hingewiesen hast :p

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  4. Oh sehen die süß aus :D Total schön geworden und sieht auch super lecker aus :D Danke für die tolle Inspiration :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...