18. April 2013

Frühlingshafte Schmetterlingsplätzchen

Und wieder ein Rezept aus meiner Lieblingszeitschrift "Torten dekorieren". 2 Rezepte hab ich euch schon vorgestellt, einmal der Möhrenkuchen und die Pünktchentorte. Jetzt stell ich euch ein super einfaches Rezept aus der ersten Ausgabe vor, passend zum sonnigen Frühlingswetter, was ganz schön lang auf sich warten lassen hat.

Diese praktischen Schmetterlingsausstecher waren eine der 3 Extras der Zeitschrift.

Die Zutaten für 20 Plätzchen:
125g Butter
125g Zucker
250g Mehl
1 Ei, Größe M
Vanillearoma

1. Butter und Zucker schaumig schlagen. Dabei ist es am besten, wenn die Butter schön weich ist, denn dann entstehen auch keine Klümpchen.

2. Das Ei und das Aroma unterrühren.

3. Während des weiteren Verrührens langsam das Mehl dazugeben und zum Schluss alles zu einem glatten Teig verrühren.

4. Den Teig für eine halbe Stunde in Frischhaltefolie in den Kühlschrank tun.

5. Backofen auf 180°C vorheizen.

6. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen, genau so wie das Nudelholz, um zu verhindern, dass der Teig irgendwo kleben bleibt.

7. Den Teig etwa 3-4mm dick ausrollen und mit Schmetterlingsausstechern vorsichtig die Plätzchen ausstechen. Den gesamten Teig aufbrauchen, da sonst der Verlust zu groß ist.

8. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen 15 Minuten goldbraun backen.

9. Plätzchen abkühlen lassen und zur Seite stellen.




Für die Glasur & Dekoration:
450g Royal Icing
2 Speisefarben (rot und blau)
silberne Zuckerperlen

1. Etwa 2-3El der weißen Glasur in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.

2. Mit diesem Spritzbeutel werden die Flügel der Schmetterlinge umrandet, damit später die Glasur beim Ausfüllen nicht drüber läuft und die Glasur insgesamt ordentlich aussieht.

3. Die Schmetterlinge so lange trocknen lassen bis die Glasur vollständig ausgehärtet ist.

4. Die restliche Hälfte des Icings mit roter Lebensmittelfarbe einfärben und die andere Hälfte mit gleichen Teilen von roter und blauer Farbe. Dann kommt nämlich violett raus ;) Ich hatte leider keine violettfarbene Farbe zuhause.

5. Jeweils einen Spritzbeutel mit der Glasur befüllen.

6. Zuerst wird der Schmetterlingskörper gespritzt. Dazu eine kleine Kugel am oberen Ende für den Kopf setzen und direkt darunter nochmal ansetzen und den Spritzbeutel langsam nach unten ziehen, sodass der Körper des Schmetterlings nach unten hin schmaler wird. Die Hälfte der Plätzchen bekomme rosafarbene Körper, die andere Hälfte lilafarbene.

7. Die Glasur möglicherweise vorher mit etwas Wasser verdünnen, damit sie besser verlaufen kann und dann die Flügel je nach Belieben ausfüllen.

8. Das Royal Icing trocknet nicht so schnell wie Zuckerguss, daher braucht man sich auch nicht so sehr beim Verzieren beeilen. Die Schmetterlingsflügel dann mit silberfarbenen Zuckerperlen dekorieren und alles noch einmal sehr gut trocknen lassen.



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!
Quelle: Torten Dekorieren, 1. Ausgabe

Kommentare:

  1. Hallöle,
    ich habe letztens deinen Blog entdeckt und finde deine Leckereien total toll. Ich würde dich gerne taggen. Schau einfach mal vorbei, dann kannst du es dir ja überlegen.
    Liebe Grüße
    Cairnsbirdwing
    http://cairnsbirdwing.wordpress.com/2013/04/19/von-tagging-getackled/

    AntwortenLöschen
  2. Das sind auch derzeit meine Lieblingsplätzchen :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebgemeinte und kritische Kommentare! Denn ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Sahnetopping ohne Kirsche (in meinem Fall ohne Erdbeere) obendrauf!

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...